Sippung: “Zauber der Musik” mit Rt Che-Che

FrankSinatra alias CheChe

R.G.u.H.z.!

Vielliebe Schlaraffen hört!

viellieber großer Kantzler, leider muss ich Euch mitteilen, dass ich an der kommenden Schlaraffiadesippung aus triftigen profanen Gründen nicht teilnehmen kann. Ich bitte Euch daher dem Reych kund und zu wissen zu geben, dass ich mich als Mentor der Musiksippung uhuhertzlich für die tatkräftige Unterstützung seitens vieler Sassen aufrichtig bedanke. Mein Dank gilt insunders Euch selbst für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Vorbereitung der Sippung, dem Thron für die straffe und dennoch flexible
Amtsführung sowie die sinnigen Schwundahnen, dem Burgvogt und den vielen helfenden Händen beim Umräumen der Festburg,
der Junkertafel, die sich musikalisch profiliert (Bangk, Knappe 92) hat und nicht zuletzt dem Knappen 89 für seine großzügige Quellspende!
Es tut mir außerordentlich leid, dass ich den Reychsbarden irrtümlich und daher aus verwerflichen Gründen nicht zu seiner Fechsung
aufgerufen und damit einen weiteren Höhepunkt der Sippung leichtsinnig vertan habe!
Uhuhertzlichst
Euer
Rt. Che-Che der Reychsrevoluzzer