Einkleidung und Junkererhebung

Ganz im Zeichen der Junkertafel stand die 1401. Sippung am 16. des Christmonds a. U. 157.

Mag. Hannes Grasser, Burgknäpplein unseres Rt Malo-Graph und Neffe unseres Vizekantzelars Rt Physo-Graph, wurde als  Knappe mit der Nummer 91 eingekleidet. Begleitet von seinem profanen Vater und vom Paten Rt Physo-Graph wurde der neue Knappe vor dem Thron geführt und von OÄ Rt Hugo-Notte mit einer Ansprache bedacht. Nach dem Gelöbnis wurde symbolische der profane Name verbrannt und das neue Mitglied der Junkertafel in die Obhut des Junkermeisters übergeben. J Rt Tax-Fux intonierte die dazu im Ceremoniale vorgeschriebene Fanfare höchst persönlich.

Dann erfolgte die Junkererhebung unseres bisherigen Knappen 88 zum Junker Reinhard.  Während der beförderte  Sasse auf dem Junkerteppich kniete, sprach  OÄ Rt Hugo-Notte über das Wesen der Schlaraffia. Nach der erfolgten Einkleidung wurde der neue Junker mit „Höllenlärm“ auf seinen Platz geleitet. Knappe 91 und Junker Reinhard hielten dann Dankesreden.                                                                                                                                  Rbe