4-fach Ritterschlag

Alta Carinthia 362
Vierfacher Ritterschlag
Die Porcia- Burg unseres Reyches war zu klein, um die vielen Einritte aufzunehmen. Die Sippung zum vierfachen Ritterschlag fand daher im Musiksaal im ersten Stock des prächtigen Renaissance- Schlosses statt. Der große Andrang war ein Beweis für die Beliebtheit unserer wackeren Junker, die zur gemeinsamen feierlichen Standeserhöhung anstanden. Unter den vielen Gastrecken fanden sich auch ASR und SRA Rt Viedocus (361) und SRA Rt Claviribus unitis (174) ein.
Der Ritterschlag wurde von OI Rt Hugo-Notte souverän zelebriert. J Rt Ruck- Sack stellte die vier zukünftigen Jungritter vor und schilderte ihre profanen und schlaraffischen Verdienste. Mit viel Jubel wurde dann die Wahl der Ritternamen zur Kenntnis genommen: Jk Andreas mutierte zum Rt Schnorchel der Aufsteiger, Jk Marcus zum Rt Gscheit der ständige Besserwisser, Jk Ulf zum Rt Lago der V-Wehmütige und Jk Leonhard zum Rt Edelschrott der wüste Bronzeklopfer. Mit dem in allen vier Strophen gesungenen Lulu Praga fand der Ritterschlag einen würdigen Abschluss. Rbe.